Fritze Bollmann

In Brannburch uffn Beetzsee,
Da steht een Fischerkahn,
Und drin sitzt Fritze Bollmann
Mit sein janzen Angelkram.

Fritze Bollmann wollte angeln,
Da fiel die Angel rin,
Fritze Bollmann wollt‘ se langen,
Da lag er selber drin.

Fritze Bollmann schrie um Hilfe:
»Liebe Leute, rettet mir;
Denn ick bin ja Fritze Bollmann,
Aus de Altstadt der Barbier!«

Nur die Angel ward gerettet,
Fritze Bollmann, der versuff,
Und seitdem jeht Fritze Bollmann
Uffn Beetzsee nich mehr ruff.

Fritze Bollmann kam in’n Himmel:
»Lieber Petrus, laß mir durch;
Denn ick bin ja Fritze Bollmann,
Der Barbier aus Brandenburch!«

Und der Petrus ließ sich rühren:
»Fritze Bollmann, komm man rin!
Du kannst mir mal jleich balbieren.
Komm man her und seef mir in.«

Fritze Bollmann, der barbierte,
Petrus schrie: »0 Schreck und Jraus!
Du willst mir wohl massakrieren?
Det halt ja keen Deibel aus!

Uff de jroße Himmelsleiter,
Kannste wieder runter jehn,
Und balbier man unten weiter,
Ick laß mir’n Vollbart stehn!«

 


Comments are closed.