Ei, was kann`s wohl Schönres geben

Ei, was kann`s wohl Schönres geben,
Als ein Schusterjungen-Leben!
Den ganzen Tag sich rummertreiben,
An die Ecke stehen bleiben,
Höker-Weiber maltraitieren,
Und Constabler ennuyiren,
Fenster schmeißsen,
Klingel reißen,
Det is mein Plaisir.

Ei, was kann`s wohl Schönres geben,
Kobermädchen attakiren,
Pechbärme an die Kleider schmieren,
Frau Meestern ene Fitze reißen,
Seefe in den Erbstopf schmeißen,
Ratzen fangen, an die Fenster hangen,
Det is mein Plaisir.

Ei, was kann`s wohl Schönres geben,
Die Katzen in den Bauer spunnen,
Vögel kennen ins Freie summen
Blumen kann ick schon gar nit leiden,
Wachtelhunde die Schwänze abschneiden,
Pferde jagen, die Jungens schlagen,
Det is mein Plaisir.

Ei, was kann`s wohl Schönres geben,
Wenn alte Weiber klatschen stehen,
Mit Pechdraht sie zusammennähen,
Wenn`s regnet, in die Pulle patschen,
Det die Mägens die Strümpfe voll klatschen,
Zettel reißen,
Schilder beschmeißen
Det is mein Plaisir

Ei, was kann`s wohl Schönres geben,
Bei Musikanten sich insinuiren,
Den Fiedelbogen mit Talg beschmieren,
Bäume klettern, Obsst abreißen,
Feiertienen voll Steene schmeißen,
Gossen stopfen, Juden foppen,
Det is mein Plaisir.

Ei, was kann`s wohl Schönres geben,
Besoffne in die RInne führen,
Stühle und Bänke mit Pech beshmieren,
Hammels auseinanderjagen,
Milchkarren um die Ecke fahren,
Hähne ruppen, Schwänze auszuppen,
Det is mein Plaisir.


Comments are closed.