Archive for Mai, 2010

Mai 3rd, 2010

Spießbürgers Lob-, Klage- und Trostgesang

Hör ick uff Reisen det Jeläster,
Wie so schimpfen uff Berlin,
Un seh nur so die andern Nester,
Denn is des doch der reene Kiehn!
In`n kleenen Finger is`et mir lieber
Wie London samt Paris und Wien,
Un Tom erscht mit den faulen Tiber,
Da jeht doch unse Spree weit driber:
Ick stamme nämlich aus Berlin!
read more »

Mai 3rd, 2010

Rippespeer und Sauerkohl

Sohn, hier hast du Rippespeer,
Eß ihn uf – ick mag nicht mehr.
Nimm dich ooch den Sauerkohl,
Ich will ruhn, mich is nich wohl.

Det Jerichte, fett und rar,
Eß ick schonst dreißig Jahr;
Heite wieder, schön und frisch,
Bracht es Mutter uf den Disch.
read more »

Mai 3rd, 2010

Lied auf den Bürgermeister Tschech

Wer war wohl je so schlecht
Als der Bürgermeister Tschech?
Denn er schoß ein ganz klein wenig vorbei,
an unsern guten König.
Ihm ging`s durch den Mantel,
ihr ging`s durch den Hut, Hut, Hut.
Ihm ging`s durch den Mantel
und ihr ging`s durch`n Hut, Hut, Hut, Hut, Hut, Hut.
read more »

Mai 3rd, 2010

Die Berliner duhn wirklich sehr stolz und spinöse

Die Berliner duhn wirklich sehr stolz und spinöse,
Der eene spielt Grieche, der andere Chinese,
Doch wenn det ooch Schmuck und Pretiosen drägt;
Se haben ja doch blos`n Pump aufjelegt.
read more »

Mai 3rd, 2010

Unter Linden, wie ihr wißt

Unter Linden, wie ihr wißt,
wandeln die da rufen: Pst!
Mildgesinnte Herzen finden,
kannst du immer untern Linden,
In Berlin, in Berlin,
wenn die Bäume wieder blühn.

read more »