Archive for Mai, 2010

Mai 4th, 2010

Anno dazumal und Anno heut

„Ein neues Haus laß ich mir bau`n,
Zwei ganze Stock hoch soll es sein,
Doch Leute muß man auch drinn schau`n,
Drum nehm ich noch zwei Miether ein;
Drei jahre wohl vergehn werden,
Eh`das wird fest und sicher stehn.
Ach Häuserbauen – welche Qual!“
So war es Anno dazumal! –
read more »

Mai 4th, 2010

Budikerlied

Da steht hier in des Winkelblatt,
Daß jeder Mensch `nen Dünkel hat,
Zu jut sich hält stets für das Feld,
Worauf gestellt hat ihn die Welt.
Doch is der Fall nicht regulär,
Ich weeß nich, wat mir lieber wär,
Als Schrippen, Eier, Licht und Salz,
Und Käse – janz antiker:
Ich bin man ein Budiker.
read more »

Mai 4th, 2010

Lied des Eckenstehers Nante

Det beste Leben hab ick doch,
ick kann mir nich beklagen,
pfeift ooch der Wind durchs Ärmelloch,
det will ick schon vertragen.
Det Morgens, wenn mir hungern duth,
eß ick ne Butterstulle;
dazu schmeckt mich der Kümmel jut aus meine volle Pulle.
read more »

Mai 4th, 2010

Ick jehe meinen Schlendergang

Ick jehe meinen Schlendergang gern under Kleen un Groß,
na Stralow, wenn een Pietzenfang un och een Pferd iss los.
read more »

Mai 4th, 2010

Besänftigungswalzer

Laaß Bruder doch ick weeß wiet iss,
wenn Ener Enen nimmt,
der wabblich dir umt Herze war,
det merkt ick schon bestimmt.
read more »